de
Free
Read

Die Wahlverwandschaften

Die Wahlverwandtschaften, Roman von Johann Wolfgang von Goethe. Die Erstausgabe erschien 1809. Erstmals erwähnt werden Die Wahlverwandtschaften von Goethe am 11. April 1808 in einem Tagebucheintrag. Ende Juli desselben Jahres hatte er eine Fassung mit 18 Kapiteln fertiggestellt. Diese blieb allerdings bis April des nächsten Jahres unbearbeitet. Am 9. Oktober 1809 lag schließlich der gesamte Roman, zwei Teile mit je 18 Kapiteln, fertig gedruckt vor.

Der Roman ist ein typischer Vertreter der Weimarer Klassik. Goethe greift ein gesellschaftliches Thema auf und verbindet es mit einem naturwissenschaftlichen Gleichnis. Die gesellschaftlichen Zwänge von Sitte und Norm werden den individuellen Empfindungen und Neigungen gegenübergestellt.
more
Impression
Add to shelf
Already read
324 printed pages
3Readers1Bookshelf
0Impressions
0Quotes

Related booksAll

Johann Wolfgang von Goethe

Reineke Fuchs

Johann Wolfgang von Goethe
Die Geschwis­ter

Johann Wolfgang von Goethe

Die Geschwister

Johann Wolfgang von Goethe
Die gefährliche Wette

Johann Wolfgang von Goethe

Die gefährliche Wette

Johann Wolfgang von Goethe
Das Märchen

Johann Wolfgang von Goethe

Das Märchen

Johann Wolfgang von Goethe
Nicht zu weit

Johann Wolfgang von Goethe

Nicht zu weit

Johann Wolfgang von Goethe
Stella

Johann Wolfgang von Goethe

Stella

Johann Wolfgang von Goethe
Die Sän­gerin An­tonelli

Johann Wolfgang von Goethe

Die Sängerin Antonelli

Don’t give a book.
Give a library.
fb2epubzip
Drag & drop your files (not more than 5 at once)