Fuss-Fetischismus, Hans-Jürgen Döpp
de
Books
Hans-Jürgen Döpp

Fuss-Fetischismus

Read
77 printed pages
Wie kommt es, dass dem Fuß und den Zehen so starke sexuelle Konnotationen zugeschrieben werden? Stellen sie etwas Ungewöhnliches für das menschliche Unterbewusstsein dar? Wie sonst könnten diese unauffälligen Körperteile erotisch wirken? Und was hat ihre Anziehungskraft mit dem Ewigen Geheimnis der Frau zu tun? Oft unbedeckt gelassen, in früheren Zeiten, in denen die totale Nacktheit verboten oder als ungebührlich angesehen wurde, erlaubten der Fuß und seine Form den Fantasien der Beobachter, sich wild zu bewegen. Der einzige Teil des Körpers einer Frau, der gelegentlich sichtbar ist (im Gegensatz zu denjenigen, die normalerweise sichtbar sind oder die normalerweise nie sichtbar sind), wurde unweigerlich zu einem Symbol für den ganzen Körper. Das sind die Fragen, mit denen sich Hans-Jurgen Döpp hier beschäftigt und seine Schlussfolgerungen mit einer bemerkenswerten Sammlung seltener Illustrationen untermauert.
Original publication
2001
Impression
Add to shelf
Read
0Readers
1Bookshelf
0Impressions
0Quotes

Impressions

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

How did you like the book?

Sign in or Register
bookmate icon
One fee. Stacks of books
You don’t just buy a book, you buy an entire library… for the same price!
fb2epub
Drag & drop your files (not more than 5 at once)